Das  Kurpfäzische Museum in der Heidelberger zeigt bis 17. Februar 2019 die Sonderaustellung „Unwirklichkeiten“ das Imaginäre in der Kunst. Dazu hat das Museum Werke von Francisco de Goya, Caspar David Friedrich, Edvard Munch, Pablo Picasso und vielen andern Künstlern in seine Räume in der Hauptstraße geholt. Der Name der Ausstellung bezieht sich auf einen Bruch im künstlerischen Schaffen um 1900. Dazu werden Werke der Romatik und der Moderne gegenübergestellt. Über die gesamte Dauer der Ausstellung bietet das Museum und seine Partner ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Themenführungen, Vorträgen, Filmen und Abendevents. Die PDF zum download finden Sie hier leporello_unwirklichkeiten_deutsch