Bergstraße. Erstmals wirbt der Tourismus Service Bergstrasse e.V. (TSB) bei der weltgrößten Urlaubsmesse CMT für das neue Event „Rauf auf die Burg“ (siehe unten). Von Samstag 12. bis Sonntag 20. Januar können die Besucher sich am Stand des TSB in Halle 6.0 / B 43 der Messe Stuttgart über die Bergstraße informieren sowie an einem Spiel teilnehmen und beispielsweise Übernachtungen auf dem Auerbacher Schloss, Weinwanderungen oder Festspielkarten gewinnen.

Der TSB, der die touristischen Angebote von 19 Städten zwischen Darmstadt und Heidelberg bündelt, hat rechtzeitig zur CMT wieder seinen Westentaschenkalender mit den Veranstaltungen der Region für 2019 zusammengestellt und seinen „Radführer“ aktualisiert. Die Rad-Broschüre enthält bereits die neue „Rhein-Schleife“, die Lampertheim, Bürstadt und Einhausen an den Bergstraßen-Radweg anschließt. Die Beschilderung der Route soll rechtzeitig zum Start der Radelsaison abgeschlossen sein. Passend dazu hat der TSB eine Übersichts-Karte aufgelegt. Alle frisch gedruckten Werke werden zusammen mit den bekannten Camping-, Wein- und Wanderbroschüren in Stuttgart an Touristen, Fachpublikum und Pressevertreter abgegeben.

Für alle, die keine Zeit haben nach Stuttgart zu reisen, stehen die Informationsangebote auch als kostenloser Download unter www.diebergstrasse.de/ bereit. Nach der Messe die Broschüren können bei den Touristinformationen zwischen Darmstadt und Heidelberg kostenlos mitgenommen werden.

RAUF AUF DIE BURG                                                    

Heißt eine neue Veranstaltungsreihe, mit der Landschaft und Baudenkmäler längs des Qualitätswanderweges „Bergsträßer Burgensteig“ erlebbar und bekannter gemacht werden sollen. Bei der Auftaktveranstaltung am 22. September 2019 bieten Wanderführer des Odenwald Klubs und Ranger des UNESCO Geonaturparks Bergstraße Odenwald  von fünf Orten zur Burg Frankenstein bei Darmstadt an.  Bei den zwei- bis sechsstündigen Touren werden die Gäste auf  dem oder zum Bergsträßer Burgensteig geführt. Die Betreuer erläutern die Sehenswürdigkeiten auf der Strecke.  Je nach Tourenlänge sind eine oder zwei Verpflegungsstationen geplant. Ein Wanderpass mit der jeweiligen Tour und dem Service Angebot ist ab Mitte März über die Homepage www.diebergstrasse.de buchbar. Er ist bis 15. September erhältlich. Der Pass mit einer Karten der jeweiligen Route gilt auch als Ticket für den Busshuttle von der Burg ins Tal. Er ermöglicht verkürzte Wartezeiten bei der Einkehr und dem Rahmenprogramm.

Auf der Burg Frankenstein bieten die Burgführer den Teilnehmern Einblick in die Geschichte der Ruine, die auch für ihre Gruselevents an Halloween bekannt ist. Ein kleines Mittelalterprogramm im Schlosshof und ein Busshuttle für müde Wanderer von der Burg nächsten Straßenbahnstation haben die Organisatoren für den Tag vorgesehen.