Burg Frankenstein

Burgensteig Bergstraße Etappe 1: Von Darmstadt-Eberstadt nach Seeheim-Jugenheim

Die Halbtagestour ist 13,1 Kilometer lang und verläuft über 969 Höhenmetern. Sie beginnt an der Straßenbahnstation „Friedhof Eberstadt" der Linie 8 . Der Steig führt zur Burg Frankenstein und weiter über die Burg Tannenberg und das Schloss Heiligenberg in den Ortskern von Jugenheim.  Mit der Straßenbahnlinie 8 gelangt man zurück an den Ausgangspubkt in Darmstadt-Eberstadt. Details zu den Etappe können Sie per Klick herunterladen.
Schloss Auerbach

Burgensteig Bergstraße Etappe 2: Von Jugenheim über Alsbach nach Auerbach

Eine gemütliche Halbtagestour mit 12 Laufkilometer und 698 Höhenmeter. Vom Ortskern Jugenheim, nahe der Tram-8 Ludwigstraße, führt der Steig zwischen Villen und Gärten in den Wald und zum Alsbacher Schloss. Er folgt dem Comoder Weg, kreuzt den Nibelungensteig und steuert das Auerbacher Schloss, Hessens beliebtestes Bauwerk, an. In der Bachgasse endet die Etappe. Talwärts mit dem Wasser verlauf gelangt man zur B3 und Buslinie 669 mit Umsteigemöglichkeit in Alsbach in die Tram-8. Details zu den Etappe können Sie per Klick herunterladen.

Burgensteig Bergstraße Etappe 3 : Von Auerbach über Bensheim nach Heppenheim

Die Strecke verläuft über 16,3 Kilometer mit 1041 Höhenmetern. Sie startet am Bahnhof Bensheim-Auerbach oder an der Bushaltestelle Krone der Linie 669. Sie Strecke geht durch die Bachgasse, den Staatspark Fürstenlager, die Weinberge und Wald zum Kirchberg. Dort oder auf dem Hemsberg mit seinem Bismarckturm bietet sich eine Rast mit Ausblick an. Über das Hambacher Tal und die Starkenburg führt der Steig nach Heppenheim, wo an der Lehrstraße der Bus 669 oder am Bahnhof ein Zug. Details zu den Etappe können Sie per Klick herunterladen.
Heppenheim Marktplatz

Burgensteig Bergstraße Etappe 4: Von Heppenheim über Laudenbach nach Hemsbach

Gemütliche Habtagstour mit 680 Höhenmeter über eine Länge von 10,8 Kilometer.  Vom Heppenheimer Bahnhof kommend, trifft man in der Altstadt auf den Burgensteig, der durch Wald, Weinberge und Hohlwege an den Rand des badischen Weinortes Laudenbach führt. Von dort verläuft die Etappe zur Wallfahrtstätte auf dem Kreuzberg und zum VierRitter-Turm. Im angrenzenden Wald biegt man vom Burgensteig ab, läuft talwärts und gelangt am Rothschild-Schloss vorbei zum Hemsbacher Bahnhof. Details zu den Etappe können Sie per Klick herunterladen.
Hemsbacher Rathaus

Burgensteig Bergstraße Etappe 5: Von Hemsbach über Sulzbach ins Weinheimer Mühlental

Halbtagestour mit 815 Höhenmetern auf 10,8 Kilometer Länge. Vom Bahnhof Hemsbach läuft man zur B3 und folgt dann dem Rundweg 2 zum VierRitter-Turm. Ab dort verläuft der Burgensteig südwärts durch den Wald, vorbei am alten Sulzbacher Steinbruch und den Wiesen von Nächstenbach. Er führt zum Hirschkopf-Turm mit Rastplatz und weiter zur Fuchs`schen Mühle im Weschnitztal. Dort verlässt man den Burgensteig, läuft talwärts oder nimmt den Bus zum Bahnhof in Weinheim. Details zu den Etappe können Sie per Klick herunterladen.
Weinheimer Wachenburg

Burgensteig Bergstraße Etappe 6: Vom Weinheimer Mühltal über Lützel- und Hohensachsen nach Großsachsen

Mit 1133 Höhenmeter auf einer Strecke von 14,5 Kilometer eine sportliche Tour. Vom Weinheimer Bahnhof folgt man dem Lauf der Weschnitz bis zur Fuchs`schen Mühle. Dort trifft man auf den Burgensteig. Durch den Wald geht es hinauf zur Wachenburg, dann hinab ins Gorxheimer Tal. Beim Waldschwimmbad biegt der Weg ab in Richtung Lützelsachsen, dann nach Hohensachsen. Beim historischen Bergwerk „Marie in der Kohlbach“ verlässt man den Steig und läuft talwärts zum OEG-Bahnhof Großsachsen (Tram). Details zu den Etappe können Sie per Klick herunterladen.
Strahlenburg

Burgensteig Bergstraße Etappe 7: Von Großsachsen-Hirschberg über Stammberg nach Schriesheim

Die anspruchsvollste Etappe mit 1376 Höhenmeter über eine Streckenlänge von 17,3 Kilometer. Von der OEG-Station Großsachsen läuft man bergauf bis zur Grube „Marie in der Kohlbach“. Von dort führt der Burgensteig über die Kunz`sche Mühle und die Steinerne Kanzel zur Burgruine Hirschberg mit schönen Rastplätzen. Weiter geht es westwärts Richtung Rheinebene. Kurz oberhalb der Strahlenburg in Schriesheim verlässt man den Weg zur Besichtigung und zum Abstieg nach Schriesheim. Dort fährt die OEG (Tram). Details zu den Etappe  können Sie per Klick herunterladen.
Steinbruch Dossenheim

Burgensteig Bergstraße Etappe 8: Von Schriesheim über den Bauwald nach Dossenheim Süd

Eine gemütliche Halbtagestour mit 584 Höhenmetern und einer Streckenänge von 9,8 Kilometer. Von der OEG-Station Schriesheim kommt man über die Weinberge oberhalb der Strahlenburg auf den Burgensteig. Die Etappe nach Dossenheim führt erst zur Ruine Schauenburg. Weinberge, Wiesen, Waldstücke, Hohlwege und schöne Aussichten wechseln sich ab. Auf der Strecke liegen die ehemalige Kronenburg und die Ruine Wolfsgrund. Dort verlässt man den Steig, um im Süden von Dossenheim die OEG (Tram) zu erreichen. Details zu den Etappe können Sie per Klick herunterladen.
Schloss Heidelberg

Burgensteig Bergstraße Etappe 9: Von Dossenheim über Handschuhsheim nach Heidelberg

Halbtagestour über rund zehn Kilometer mit 909 Höhenmeter. Von der OEG-5-Station Dossenheim-Süd über das Steinbruchmuseum und den Rundweg 1 gelangt man zur Ruine Wolfgrund. Der Burgensteig führt dann über das Mühltal zum Heiligenberg mit Michaelskloster und Freilichtbühne. Stephanus Kloster und Heidenloch sind weitere Sehenswürdigkeiten, bevor man über den Philosophenweg zum Neckarsteig, der Heidelberger Altstadt mit Schloss und der OEG (Tram) 5 kommt. Details können Sie per Klick herunterlanden.