Titelbild Ferienstraße

Urlaub an der Bergstraße: Zwischen Rhein, Neckar und Odenwald

„Hier fängt Deutschland an, Italien zu werden“, schwärmte Kaiser Josef  1764 auf der Durchreise von Frankfurt nach Wien, als er in seiner Kutsche an der Bergstraße entlang fuhr. Dieses Zitat wird vielfach genutzt, um die Ferienregion Bergstraße zutreffend zu beschreiben. Eingerahmt von Darmstadt und Heidelberg ist dieser Teil des  UNESCO Geoparks Bergstraße-Odenwald mit öffentlichen Verkehsmitteln gut zu erreichen. Mit Hilfe der Apps der Verkehrsverbünde RMV im Norden und RNV im Süden können Urlauber bequem ihre Touren zwischen Rhein, Neckar und Odenwald planen und Umwelt schonend reisen.

Für Gäste, die für die Tipps für den Bergstraßen-Urlaub oder für einen geschäftlichen Aufenthalt, liefert die Broschüre „Ferienstraße Bergstraße“ viele Anregungen und Kontaktdaten. Die beiden Büros des Tourismus Service Bergstraße e.V.  in Heppenheim und Weinheim sind zentrale Anlaufstellen. Hinzu kommen die Touristimformationen oder Gemeindeverwaltung der 18 Bergstraßenorte.

Sehenswertes und Kontakte entlang der Bergstraße

In der Broschüre „Ferienstraße Bergstrße“ sind auch die Kontaktdaten der Mitglieder des Tourismus Service Bergstraße zu finden.  Außerdem werden die wichtigsten Sehnswürigkeiten an der Bergstaße von Nord nach Süd gelistet. Die nachfolgenden 18 Städte und Gemeinden zwischen Darmstadt und Heidelberg sind in dem Flyer kurz beschrieben:
Darmstadt, Seeheim-Jugenheim, Bickenbach, Alsbach-Hähnlein,
Zwingenberg, Bensheim, Einhausen, Lorsch, Heppenheim, Lampertheim
Laudenbach, Hemsbach, Weinheim, Hirschberg,
Ladenburg, Schriesheim, Dossenheim, Heidelberg.

Unter einem farbigen Motivbild findet der Leser die Kontaktdaten des jeweiligen Ortes und seine Sehenswürdigkeiten. Die Broschüre ist gratis als Download verfügbar, kann kostenlos bei alle Bergsträßer Touristinformation mitgenommen oder über die Homepage bestellt werden.