Weine von der Bergstraße

An der Bergstraße stehen rund 900 ha Reben an den Hängen. Sie werden überwiegend von vielen Hundert Weinbauern im Nebenerwerb gepflegt. Diese "Feierabendwinzer"  bewirtschaften  zusammen mit wenigen Vollerwerbsbetriebe die Flächen der Weininsel Großumstadt und den Bereich von Seeheim bis Heidelberg. Die größten Erzeuger sind die Genossenschaften in Heppenheim, Schriesheim, Groß-Umstadt und Wiesloch. Seit 1972 ist die Bergstraße in zwei länderspezifischen Weinregionen geteilt: Die Hessische Bergstraße und Baden - Bereich Badische Bergstraße. Beide eint die Mentalität der Winzer, das Klima, die Böden, die Reben. Der Riesling ist die typische Weißweinsorte. Der Spätburgunder dominiert im Rotweinbereich. Ausführliche Informationen zu den Weinen, Ihren Produzenten und Weingenuss- und Weinerlebnismöglichkeiten finden Sie im Weinführer.

Titelbild Weinfüher Bergstraße

Weinführer

Neben fruchtigen und finessereichen Weiß- und Roséweinen bieten die Bergstraßen-Winzer Prickelndes an – von der traditionellen Flaschengärung bis zum Secco.  Viele Sonnestunden ermöglichen auch die Herstellung charakterstarker Rotweine. Abgerundet wird die Palette mit edlen Bränden. Im hessischen Teil ernten die Winzer in kalten Wintern Eisweine. Der Weinführer beschreibt die Region, Klima, Böden, Rebsorten und die Weinerzeuger mit ihren Produkten. Welche Rebsorten, -lagen und Ausbauarten die einzelnen Betriebe pflegen, ist ebenfalls aus dem Weinführer zu erfahren. Ob und wann  die Betriebe für Weinproben  und -verkauf geöffnet sind und ob es einen Gutsausschank oder Ferienwohnungen gibt,  ist ebenfalls in der Broschüre dokumentiert, die Sie beim Tourismus Service Bergstraße bestellen können.

Für Gäste, die Bergsträßer Wein außerhalb eines Weingutes kennen lernen wollen, hält der Weinführer eine Übersicht bereit. Neben Weinlehrpfade und  Weinwander- und Seminarangeboten sind Weinlokale beschrieben. Die wichtigsten Bergsträßer Weinevents  sind ebenfalls gelistet. Diese finden Sie auch in der Broschüre Veranstaltungstipps und im Veranstaltungskalender.

Weinlagen an der Bergstraße

Aktuell gibt es 21 Einzellagen an der Hessischen und 22 an der Badischen Bergststraße. Weine aus angrenzenden Einzellagen können in vier Großlagen Rott, Wolfsmagen, Schlossberg sowie Rittersberg angeboten werden. Alle Lagen sind in einer Karte dargestellt, die im Weinführer abgedruckt sind.

Weitere Informationen bei den Verbänden:
Weinbauverband Hessische Bergstraße, Heppenheim
Badischer Weinbauverband, Freiburg

Rebsorten an der Bergstraße

Die Weinhänge der Bergstraße ziehen sich vom nördlichen Rand des Odenwaldes bis nach Heidelberg. Die Bodenstruktur und das Klima erlauben den Anbau vieler verschiedener Rebsorten. Die Bergstraße ist hauptsächlich Weißweingebiet. An der Hessischen Bergstraße domniert der Riesling, im Badischen Bergstraßenbereich werden vor allem Burgundersorten angebaut. Die Winzer erzeugen mit den Reben regionaltypische Weine, die sich von Massenprodukten mit Markennamen absetzen. Jeder Wein trägt die Handschrift des Winzers und lebt von den Eigenheiten der Rebsorte.

Rieslingtraube

Riesling

Riesling, eine der ältesten und edelsten Reben, stellt hohe Anforderungen. Die Winzer an der Hessischen Bergstraße bauen wegen des Klimawandels seit Jahren neben dem feinrassigen Weißen auch den Roten Riesling an, der Hitze besser verträgt.
Graubrugunder

Grauer Burgunder

Die Rebsorte, die auch Ruländer, Pinot Gris oder Pinot Grigio heißt, kann vielfältige Weine hervorbringen. Von spritzig mit feinrassiger Säure bis ölig mit gehaltvoll Aromen reicht das Spektrum. Einige Winzer erzeugen auch edelsüße Weine aus der Rebe.
Rivaner auch Müller-Thurgau genannt

Rivaner

Die Rebe,di e auch unter dem Namen Müller-Thurgau bekannt ist, liebt Löss- und Lehmböden. Die fruchtigen Weine haben oft einen angenehmen Muskat-Ton. Sie gedeihen hervorragend an der Sonnen verwöhnten Bergstraße.

Weißburgunder

Weißburgunder

Die Mutation aus der Burgunder-Familie ist auch als Pinot Blanc oder Pinot Bianco bekannt. Sie gedeiht hervorragend an der Bergstraße und bringt charaktervolle Weine mit feinrassiger Säure hervor, die mache Winzer auch im Barrique ausbauen.

Spätburgunder

Spätburgunder

Die Bergsträßer Winzer erzeugen aus Spätbrugunder eine breite Palette von Weinen und Sekten.  Sie reicht vom Blanc de Noir und Eiswein über Rosé bis hin zu leichten oder schweren Rotweinen, mit Ausbau im Großen Holzfass oder Barrique.

Saint Laurent Trauben

St. Laurent

Die Saint-Laurent-Weine von der Bergstraße bestechen durch ihre samtigen und nachhaltigen Fruchtaromen im Bukett. Höhere Qualitäten legen die Winzer gerne ins Barrique, um das Geschmacksbild noch abzurunden.